Alternativtext der Kopfgrafik (Bitte ausfüllen)

Unser Stadtteil

Wir sind die Oststadt

Lage

Die Oststadt liegt – wie der Name schon sagt – östlich der Heidenheimer Innenstadt und findet ihre natürliche Begrenzung durch die sie umschließenden Hügel und den Flusslauf der Brenz.

Mit einer Arbeiterwohnsiedlung der damaligen WCM (Württembergische Cattun Manufaktur) entstand um 1900 am Schmittenberg ein neuer Stadtteil, dem – weil so weit im Osten der Innenstadt liegend – im Volksmund der Name „China“ verliehen wurde. Etwas später wurde weiter südlich davon eine Wohnsiedlung namens „Japan“ gebaut. Die weiteren Baumaßnahmen nach dem zweiten Weltkrieg ließen diese beiden Siedlungen zur heutigen Oststadt zusammen wachsen. Obwohl sehr nahe am Stadtkern liegend, wird die Oststadt vom Totenberg, eine markante Erhebung mittendrin, dem Flusslauf der Brenz, der Eisenbahnlinie und der Bundesstraße 19 von der Innenstadt abgegrenzt.

Anfang der 80er Jahre entstand noch weiter im Osten Heidenheims oben auf der die Oststadt umgebende Hügelkette zuerst das Wohngebiet Nattheimer Steige und später dann das Osterholz.
Heute lebt in der Oststadt ein „bunter Blumenstrauß“ von Menschen aus vielen verschiedenen Ländern und aller Generationen. Vor allem der Kern der Oststadt ist von einer großen Vielfalt geprägt.

Bevölkerung

Kontakt

Stefanie Braun-Behrendt
Stadtteilkoordinatorin
Grabenstr. 19
89522 Heidenheim
Mobiltelefon (01 71) 9 73 87 26


  Sprechzeiten im Stadtteiltreff "Lädle" Römerstr. 51

Montag

Donnerstag
14:00 - 16:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung